„Genuss und mehr“

Genuss-und-mehr

Genüssliches gibt es bei der Lesung in Frankfurt-Oberrad am 14. April. Die Autorin Susanne Reichert baut sich einen Traummann aus Schokolade. Bei mir dreht es sich um einen Koch, der viel mehr als nur die Geschmacksnerven befeuert. Dazu gibt es drei weitere Autorinnen der ARS RheinMain Autorenszene: Meike Möhle, Ester Schmidt und Catharine Buck.
Das Ganze wird abgerundet durch Musik des Singer/Songwriters Harald Andres und ein Menü – im Restaurant „Grüne Soße und mehr“.

Termin: 14.04. 2018 19.00 Uhr
Ort: „Grüne Soße und mehr“, Offenbacher Landstr. 357, 60599 Frankfurt am Main

Story des Monats – März 2018

Auf dem ARS-Blog gibt es jeden Monat eine „Story des Monats“. Im März erschien meine Sciencefiction-Kurzgeschichte „Tod in Zeitlupe“.

Autorengruppe ARS

Asteroid (c) Arizona State University / Peter Rubin

Fred hatte den Dreh raus. Leicht in die Hocke gehen und dann sachte, ganz sachte, die Beine strecken. Der Sprung hatte ihn etwa fünfzig Meter nach oben getragen. Es würde eine Weile dauern, bis er den Fels des Asteroiden wieder unter sich spürte. Der Blick über die zerklüftete Landschaft des Himmelskörpers war in dieser Höhe atemberaubend.

Ich bin leicht wie eine Feder, dachte Fred.

Die Gravitationskraft betrug nur einen Bruchteil von dem, was er von der Erde gewohnt war.

Natürlich war er sehr behutsam vorgegangen. Man hatte ihn davor gewarnt, mit zu starkem Druck von der Oberfläche abzuspringen, da man in den Weltraum hinauskatapultiert werden könnte und dann in alle Ewigkeit als Trabant um den Asteroiden kreisen würde.

Was er beim Abspringen allerdings nicht bedacht hatte, war der große Krater unter ihm. Der Sprung war mit einer geringfügigen seitlichen Ablenkung erfolgt, aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 571 weitere Wörter

Die südlichste Pankfurt-Lesung aller Zeiten

Am 13. März verbinde ich das Angenehme mit dem Nützlichen und gebe im Urlaub eine Pankfurt-Lesung: um 19:30 Uhr im Literatursalon der Assoziation der Literaturfreunde Algarve (ALFA).
Ich bin sehr gespannt.

Termin: 13.03.2018, 19:30 Uhr
Ort: Convento Sao José, Lagoa, Portugal

26991900_1688838474471874_5463240167906673276_n
Image By Nize Nicolai Schäfer (Own work selbst erstellt) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Mord & Totschlag in der Klosterpresse

Mord_und_Totschlag

Am 08. März bin ich auf der Lesung „Mord & Totschlag – Ohne Krimi geht die Mimi …“ zu sehen.
Die Autoren Dieter Aurass, Anna Katharina Bodenbach, Meike Möhle und meine Wenigkeit werden Texte zum Thema präsentieren.
Bei dieser Gelegenheit stelle ich meinen Beitrag zum ARS-Romanprojekt vor.
Wer nicht kommt, ist selbst schuld.

Termin: 08.03.2018, 19:00 Uhr
Ort: Klosterpresse, Paradiesgasse 10, 60594 Frankfurt

Von hier bis zum Mars!

Am 16. Januar lehne ich mich besonders weit aus dem Fenster.
Meine Autorenkollegin Meike Möhle und ich sind wieder bei der AWO zu Gast.
Freuen Sie sich auf eine besonders wilde Mischung unserer Kurzgeschichten!

Termin: 16.01.2018, 18:30 Uhr
Ort: AWO, Falltorstraße 18, Frankfurt-Bornheim

AWO-16.01.2018

Das war 2017?

Vor etwa einem Jahr machte ich eines dieser Spielchen, mit denen angeblich das neue Jahr vorhergesagt werden kann.

Greif dir ein Buch und schlag Seite 117 auf. Der zweite Satz ist dein Leben 2017.

Natürlich probierte ich das mit „Pankfurt“ aus und bekam folgende bedeutungsschwangere Vorhersage für das Jahr 2017:

Michael raunte Frank ein »Holleradidü!« zu, als er den Filzhut mit Gamsbart und angesteckten Edelweißen auf der Hutablage entdeckte.

Bislang habe ich noch keine Lesungsanfrage vom Musikantenstadel bekommen, aber das Jahr ist ja noch nicht zu Ende.

Gerade habe ich dasselbe Spielchen mit meinem neuen, noch unveröffentlichten  Roman „Ein Virus ermittelt“ ausprobiert, um 2018 vorherzusagen.

Mir schwant Übles für das neue Jahr:

Die Augen waren grotesk geweitet und starrten an Gottfried vorbei ins Leere.